Shakira – 33 – Ärztin

»Während meiner Schwangerschaft litt ich unter Hyperemesis Gravidarum. Mein Chef rief mich mehrmals an und sagte, ich solle bitte wirtschaftlich denken. Dem Unternehmen würde es helfen, wenn ich kündigen würde, weil ich als Schwangere ja offensichtlich nicht in der Lage sei der Arbeit nachzukommen, für die ich bezahlt werde.«


Wir sammeln Stimmen für gleiche Rechte von Eltern!

Um unser Anliegen im Juni beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags einzureichen, benötigen wir 50.000 Unterzeichnungen auf openPetition.de.